DE | EN
040 67 999 1919
Mo-Fr 10-19h

Sonos: Multiroom-System für jedermann

Die kabellose Welt hört Sonos. Drahtlose Audio-Systeme gibt es viele. Doch kein anderer Hersteller bringt Musik so einfach per Funk in jeden Winkel eines Hauses wie Sonos. In Deutschland liegt der Marktanteil von Sonos bei über 80%. 

Was Tempo für Papiertaschentücher bedeutet, das ist Sonos für Multiroom-Musiksysteme. Noch lange bevor jeder mit Smartphone herumlief, setzten die US-Amerikaner 2002 ihre Vision von der modernen Musikanlage um. Songs müssen nicht von der CD oder dem USB-Stick kommen, sondern können genauso auf dem Computer oder im Internet lagern. Mangels Smartphones und Tablets bauten sie ihren eigenen Controller: mit Display und Tasten.

Heute brauchte man die Controller nicht mehr. Kostenlose Apps verwandeln unsere mobilen Begleiter in die perfekte Fernbedienung. Egal ob es sich jetzt um einen Web-Radio-Sender, einen Streaming-Dienst wie Spotify oder Alben auf dem Computer oder der Netzwerk-Festplatte handelt: Über Smartphone oder Tablet bestimmt man einfach, welcher Speaker welche Musik spielen soll.


SONOS Play:1, Play:3, Play:5: Musik ist überall im Haus

Das kann der kleine Play:1 sein, der im Bad steht, der größere Play:3 im Esszimmer oder zwei zu einem Stereopärchen gekoppelte Play:5 im Wohnzimmer. Sogar ein Surround-System lässt sich mit Sonos aufbauen, indem man den Playbar mit dem Fernseher verbindet, den Sub für Bass dazugesellt und zwei Play:1 im Rückraum aufbaut. Lautsprecherkabel, die quer durch das Wohnzimmer laufen, sind nicht nötig. Denn die Sonos-Lautsprecher versorgen sich wenn gewünscht drahtlos per WLAN mit Ton.

Wer will kann auch seinen Plattenspieler oder CD-Player mit seinem Sonos-System verbinden. So kann die Vinyl- und CD-Sammlung im ganzen Haus erklingen. Genauso lässt sich die vorhandene Stereo-Anlage integrieren. Über die kleine Anschlussbox connect streamt sie genauso Songs wie die anderen Sonos-Speaker. Für diejenigen, die es vor allem gerne einfach haben, ist deshalb Sonos genau das Richtige. Für den anspruchsvollen HiFi-Liebhaber, der auf besten Sound Wert legt, ist das Multiroom-System hingegen weniger geeignet. Hochaufgelöste Musik mit mehr als CD-Qualität streamt Sonos etwa nicht. Die Lautsprecher besitzen ebenso einen mehr gefälligen Klang. Das kommt bei den meisten Hörern prima an, HiFi-Enthusiasten gefällt jedoch häufig etwas mehr Feinauflösung.


Testergebnisse der Fachpresse

Die mit Abstand bekannteste Marke in der Welt der Unterhaltungselektronik hat auch in Deutschland dutzende von überragenden Tests. Hier vier Beispiele:

LowBeats (11/2015) zum WLAN-Lautsprecher Sonos Play:5
„Sound satt fürs ganze Haus.“
Urteil: „überragend“ (4,7 von 5 Sternen)

Video (10/2012) zum Wireless-Subwoofer Sonos Sub
„Der SUB bietet handfeste Vorteile: Im Wireless-Betrieb kommt er nicht nur mit einem einzigen Kabel für die Stromzufuhr aus und kann unabhängig davon den Stress bei der Anpassung an die Boxen für den Mittel-/Hochtonbereich komplett umgehen. Damit punktet die Vernetzung in sämtlichen Disziplinen mit konzeptionellen Vorteilen.“
Urteil: „sehr gut“, Preis/Leistung „sehr gut“, „IFA-Highlight“


Android (7/2013) zum WLAN-Lautsprecher Play:1
„Die Installation ist kinderleicht ... Gesteuert werden die Lautsprecher per App von Handy oder Tablet aus, sie lassen sich aber auch von PC oder Mac aus mit Musik beströmen. Mit seinem kompakten Maß fällt der Kubus in der Wohnung kaum auf, sein Gewicht von fast 2 kg deutet aber an, dass der Kleine mächtig Druck erzeugen kann. Obendrein ist das Gehäuse feuchtigkeitsbeständig und somit auch im Badezimmer zu verwenden.“
Urteil: (5 von 5 Sternen)


AudioVision (1/2013) zum Soundbar Playbar
„Der Klang überzeugt durch einen überraschend tiefen, wenn auch etwas leisen Bass bis 30 Hertz, so dass man den drahtlosen Subwoofer, den Sonos anbietet, nicht unbedingt braucht. Die Tonalität ist ausgewogen und das Stereo-Panorama angenehm breit. Dank eigenem Center (insgesamt neun Treiber) sind Dialogverständlichkeit und Dynamik sehr gut.“
Urteil: „sehr gut“


Alles per App: das Erfolgsgeheimnis von Sonos

Hier geht alles über das heimische Netzwerk. Eine Bedienung per Fernbedienung? Zu einfach, zu wenig Komfort und deshalb bei Sonos schwer vorstellbar. Wer die smarten Audio-Komponenten bedienen will, muss sich erst einmal die App herunterladen und dann per Netzwerk die Komponenten einrichten. Das wiederum geht erstaunlich einfach und nach kürzester Zeit haben auch Netzwerk-Muffel den Dreh raus. Und wenn es auch beim ersten Mal etwas hakt: Bei den nächsten Räumen geht es fast von selbst. Und noch eines müssen wir den Sonos-Komponenten bescheinigen: War früher der Klang doch ziemlich mau, so haben die Amerikaner deutlich aufgeholt. Nicht nur die Tester der Fachmagazine sind mittlerweile begeistert – wir sind es ebenso.

 

Sonos

Filtern nach
Preis
0 € 799 € 0 € to 799 €
Hersteller
  1. Sonos (9)
Produkt-Serie
  1. Sonos Heimkino (2)
  2. Sonos Komponenten (4)
  3. Sonos Multiroom (3)
Farbe
  1. hochglanz weiß (1)
  2. schwarz (6)
  3. weiß (6)